Kostenlose Hotline: 0800 - 2947320
Kostenloser Versand ab € 25,- Bestellwert
Alle Schnelltests zuhause durchführbar

Diagnose Zöliakie - was ist zu tun?

Die typische Zöliakie wird bei Kindern frühestens ab einem Alter von sechs Monaten diagnostiziert. Dies liegt vor allem daran, dass die meisten Mütter ihre Kinder in den ersten Lebensmonaten stillen und selbst die ersten Milchfertigprodukte glutenfrei sind. Somit kommen Babys erst spät mit Getreide und Gluten in Berührung, eine Zöliakie kann sich zunächst nicht entwickeln.

Beobachten Sie aber nach den ersten getreidehaltigen Mahlzeiten eine negative Reaktion bei Ihrem Kind- insbesondere Durchfälle, Blähungen, Erbrechen und Appetitlosigkeit- können Sie mit dem Heimtest GlutenCHECK leicht feststellen, ob Ihr Kind von der Getreideunverträglichkeit Zöliakie betroffen ist.

Da es viele Erkrankungen gibt, deren Symptome denen der Zöliakie ähneln (u.a. anderem die Getreideallergie), kann es vor allem bei Kindern lange dauern, bis ein Arzt die richtige Diagnose stellt. Es ist jedoch unbedingt notwendig, dass die Diagnose „Zöliakie“ eindeutig gestellt wird, damit Sie reagieren und Ihr Kind vor Folgekrankheiten schützen können.

Eine Blutuntersuchung wie Sie der Test GlutenCHECK durchführt, ist insbesondere für die Diagnose der Zöliakie bei Kindern vorteilhaft. Denn bei Zöliakie-Patienten lässt sich die Krankheit anhand von Antikörpern im Blut nachweisen, der Heimtest ermöglicht es Ihnen, Zöliakie bei Ihrem Kind zu erkennen bzw. auszuschließen und dies in gewohnter Umgebung: zuhause. Bei einem positiven Ergebnis im Bluttest sollten Sie anschließend einen Arzt aufsuchen, um weitere Schritte mit ihm abzusprechen.

Neben der typischen Zöliakie gibt es verschiedene Formen eines untypischen Krankheitsverlaufs. Diese Fälle können beim Arzt nicht durch eine Biopsie des Dünndarms nachgewiesen werden; lediglich eine Blutuntersuchung erfasst auch diese Formen der Zöliakie zuverlässig. Symptome der untypischen Zöliakie können u.a.

  • Kleinwüchsigkeit
  • Anämie (Blutarmut)
  • Veränderungen des Zahnschmelzes sein. 

Formen der untypischen Zöliakie treten meist erst nach dem zweiten Lebensjahr auf und nur in wenigen Fällen ist eine Schädigung der Dünndarmschleimhaut zu erkennen. Sie sollten stets bedenken, dass nicht alle Symptome der Zöliakie auftreten müssen. In vielen Fällen der Zöliakie kommt es zu einer sehr starken Ausprägung „nur“ eines Symptoms.

Passende Artikel
-39 %
Glutenunverträglichkeitstest GlutenCHECK ZuhauseTEST Zöliakie Glutenunverträglichkeit Selbsttest
Inhalt 1 Schnelltest
12,04 € * 19,95 € *