Kostenlose Hotline: 0800 - 2947320
Kostenloser Versand ab € 25,- Bestellwert
Alle Schnelltests zuhause durchführbar

Unverträglichkeit? Gluten ist häufig daran schuld!

Gluten muss streng gemieden werden

Zöliakiepatienten sollten, anders als Menschen mit Laktoseintoleranz, nicht austesten, welche Glutenmengen sie vertragen. Den Angriff des eigenen Immunsystems auf die Darmschleimhaut spürt man nicht sofort und das ist gefährlich. Bereits kleinste Mengen Gluten führen erneut zu Schädigungen der Darmschleimhaut und lösen eine Autoimmunreaktion aus.

Dadurch werden Folgekrankheiten wie Osteoporose, Autoimmunerkrankungen und sogar Darmtumore begünstigt.

Viele Kleinigkeiten sind zu beachten

Vorsichtig sein müssen Betroffene auch bei Fertiggerichten, Frühstücksflocken, Pommes und manchen Käsezubereitungen. Alle Lebensmittel, die irgendwie verarbeitet wurden, können Gluten enthalten. Oft sind es Details: Fleischwaren etwa sind eigentlich kein Problem, werden aber Gewürz- oder Kräutermischungen beigefügt, müssen Betroffene genau hinsehen. Gluten lauert auch in Brühwürfeln, süßem Nachtisch, Zahnpasta oder Tabletten.

Handelsübliche glutenfreie Getreide wie Reis, Mais und Hirse können beim Anbau, Transport oder bei der Lagerung und Weiterverarbeitung verunreinigt werden. Auch was Haushaltsutensilien angeht sollte man sehr aufpassen. So sind verschiedene Töpfe für glutenhaltige und -freie Produkte ratsam, ebenso zwei Toaster. Löffel dürfen nicht von einem Topf in den anderen wandern.

Es sind viele Kleinigkeiten, die beachtet werden sollten. Richtig problematisch wird es aber oft erst, wenn man auswärts essen will. Es gibt Restaurants, die glutenfreie Produkte anbieten. Doch in der Kantine, im Altenheim oder der Kindertagesstätte, ist es fast unmöglich, glutenfrei über den Tag zu kommen.

Passende Artikel
DAUERHAFT GÜNSTIG
Glutenunverträglichkeitstest GlutenCHECK ZuhauseTEST Zöliakie Glutenunverträglichkeit Selbsttest
Inhalt 1 Schnelltest
12,33 € * 19,95 € *