Kostenlose Hotline: 0800 - 2947320
Kostenloser Versand ab € 25,- Bestellwert
Alle Schnelltests zuhause durchführbar

Woran merke ich, ob ich eine Sprue habe?

Symptome

Zöliakie, Getreideunverträglichkeit, Weizenallergie... Die Symptome sind sehr verschieden, da auch die Unverträglichkeit unterschiedlich stark ausgeprägt sein kann. Beschwerden können Durchfall, Blähungen, Bauchschmerzen oder Müdigkeit sein. Im Kindesalter kann es zu Wachstums- und Entwicklungsstörungen kommen, wenn der Mangel an Nährstoffen so stark ausgeprägt ist, dass er sich auf die Organe und das Wachstum auswirkt. 

Weil neben Vitaminen und Fetten auch Eisen nicht ausreichend über den Dünndarm aufgenommen wird, entsteht mitunter eine Anämie (Blutarmut). Ist sie das einzige Symptom, sprechen Ärzte auch von einer stummen Zöliakie. In manchen Fällen treten auch Beschwerden wie Migräne, Knochenschmerzen, Arthritis oder Depressionen auf. 

Was Sie tun können

Bei Verdacht auf eine Zöliakie - schnell durch einen Selbsttest aus der Apotheke feststellbar - ist die Antikörper-Diagnostik wichtig. Dabei untersucht das Labor zum einen, ob sich im Blut bestimmte Autoantikörper befinden, die häufig bei einer Zöliakie vorkommen. Zum anderen suchen die Ärzte nach Antikörpern gegen Gliadine, Bestandteile des Glutens, die im Weizen vorkommen. Zusätzlich wird eine Gewebeprobe von den Dünndarmzotten untersucht, um die Entzündungsreaktion mikroskopisch zu beurteilen. Je nach Antikörperkonstellation und Biopsiebefund kann der Arzt eine Immunreaktion gegen Gluten sicher feststellen oder ausschließen. Trotzdem bleiben in manchen Fällen Unsicherheiten. Wenn Sie gerne testen möchten, ob Sie an einer Glutenunverträglichkeit leiden, können sie dazu den Selbsttest GlutenCHECK bequem zuhause anwenden. Das Ergebnis liegt innerhalb weniger Minuten vor.

Die einzige wirksame Therapie ist der Verzicht auf glutenhaltige Nahrungsmittel. Das Eiweiß kommt in Weizen, Dinkel, Roggen, Gerste, Hafer und Grünkern vor und dadurch auch in vielen verarbeiteten Lebensmitteln.

Da aber Mais, Reis, Buchweizen, Quinoa, Hirse, Kartoffeln und viele andere Nahrungsmittel kein Gluten enthalten, ist eine ausgewogene Ernährung gut möglich. Allerdings bedarf es zu Beginn dringend einer Ernährungsberatung, um die Umstellung gut zu meistern und auch verstecktes Gluten zu meiden.

Passende Artikel
DAUERHAFT GÜNSTIG
Glutenunverträglichkeitstest GlutenCHECK ZuhauseTEST Zöliakie Glutenunverträglichkeit Selbsttest
Inhalt 1 Schnelltest
12,33 € *