Kostenlose Hotline: 0800 - 2947320
Kostenloser Versand ab € 25,- Bestellwert
Alle Schnelltests zuhause durchführbar

Zöliakie bei Kindern . Ursachen und Symptome

Ursachen der Zöliakie rechtzeitig erkennen

Zöliakie ist eine der häufigsten nichtinfektiösen Darmerkrankungen bei Kindern. Die Angaben über die Anzahl der von Zöliakie betroffenen Kinder in Deutschland sind schwankend; man geht jedoch davon aus, dass sich hierzulande bei ca. jedem 600. Kind eine Zöliakie entwickelt. Manche dieser Kinder haben noch Glück im Unglück: sie leiden „nur“ unter einer vorübergehenden Zöliakie, d.h. die Krankheit "verschwindet" irgendwann zwischen dem zweiten und dritten Lebensjahr wieder. Bei anderen Kindern bilden sich zwar die Zöliakie-Antikörper, die Krankheit selbst bricht jedoch nie aus. 

Aber was genau sind die Ursachen der Zöliakie? Und, kann man der Krankheit vorbeugen und sein Kind so vor der Entwicklung einer Glutenunverträglichkeit beschützen? 


Zumindest auf die erste Frage, weshalb Zöliakie entsteht, kann man bis heute keine zufrieden stellende Antwort geben. Die Meinungen darüber, aus welchen Gründen sich eine Getreideallergie oder Zöliakie entwickelt sind weit gefächert. In den 70er Jahren haben Mediziner ein Gen entdeckt, das zumindest teilweise für den Ausbruch der Glutenunverträglichkeit Zöliakie verantwortlich ist. Es ist also sicher, dass die genetische Veranlagung eine entscheidende Rolle spielt. Eine weitere mögliche Ursache könnte ein Enzymmangel in der Dünndarmschleimhaut der Betroffenen sein. 
Auch direkte Maßnahmen, die vor Zöliakie schützen gibt es nicht. Sie können erst dann reagieren, wenn sich Symptome der Glutenunverträglichkeit bemerkbar machen. Bei Kindern und Babys zeigen sich die ersten Symptome einer Zöliakie meist drei bis vier Monate nachdem das Kind zum ersten Mal mit glutenhaltigen Nahrungsmitteln in Berührung (meist in Breigemischen) gekommen ist. Eine glutenfreie Diät ist auch bei Kindern mit Zöliakie unbedingt einzuhalten.

Zöliakie im Kindesalter: Häufige Symptome

Häufig treten die ersten Symptome einer Glutenallergie oder Glutenunverträglichkeit schon im Säuglingsalter auf. Leiden Kinder unter der so genannten typischen Zöliakie, dann macht sich die Unverträglichkeit besonders durch folgende Symptome bemerkbar:

  • Gedeihstörungen (ausbleibendes Wachstum)
  • Fehlende Gewichtszunahme bis hin zu chronischer Unterernährung
  • Appetitlosigkeit
  • Blähbauch
  • Rachitis (Mangel an Vitamin D)
  • Fett glänzende Durchfälle
  • Bauchschmerzen
  • Andauerndes Erbrechen

Kinder, die unter einer Glutenallergie oder Zöliakie leiden, entwickeln sich nicht altersgemäß. Neben den bereits beschriebenen Symptomen kann es auch zu extremer Übellaunigkeit, Blässe, Eisenmangel und Muskelschwäche kommen.
Bei Jugendlichen, die von Zöliakie oder einer Glutenallergie betroffen sind, setzt die Pubertät verspätet ein, so dass auch sie unter einer verspäteten Entwicklung zu leiden haben.

Passende Artikel
DAUERHAFT GÜNSTIG
Glutenunverträglichkeitstest GlutenCHECK ZuhauseTEST Zöliakie Glutenunverträglichkeit Selbsttest
Inhalt 1 Schnelltest
12,33 € * 19,95 € *