Wechseljahre Blog

Viele Frauen in den Wechseljahren klagen über Wechseljahresbeschwerden wie Herzrasen und Kreislaufprobleme. Wichtig ist, dass Sie auf jeden Fall abklären lassen, woher die Wechseljahresbeschwerden kommen.
Kennen Sie das? Hitzewallungen beginnen im Brustbereich, die Haut dort rötet sich und die Temperatur der Haut steigt an?! Im 2. Schritt wandern diese unangenehmen Wechseljahresbeschwerden nach oben in Richtung Hals, Kopf, Nacken und erstrecken sich schließlich über den ganzen Körper.
Vor allem in den ersten Jahren der Wechseljahre kommt es häufig zu Stimmungsschwankungen und Reizbarkeit. Vergleichbar mit dem Zustand in jungen Jahren oft kurz vor der Periode gibt es während der Wechseljahre Phasen, in denen man ständig aufbrausend ist.
Schwindelanfälle hängen mit den Schwankungen im Hormonhaushalt zusammen, die das Gleichgewichtssystem durcheinander bringen.
Unter Arthrose versteht man die Abnutzung der Knorpel der Gelenkflächen. Dies führt zu Schmerzen in den betroffenen Gelenken, häufig betroffen sind die Knie und Hüftgelenke, aber auch die Wirbel-Gelenke und die Finger leiden oft unter Arthrose.
Zu Beginn der Wechseljahre verändert sich der monatliche Zyklus der Frau, die Menstruation kann über einen längeren Zeitraum ausbleiben und der Eisprung findet nicht länger regelmäßig statt.
Ein häufiges gesundheitliches Problem in den Wechseljahren sind Gelenkbeschwerden.
Wechseljahrsbeschwerden: Muskelschmerzen
Muskelschmerzen sind sehr verbreitete Beschwerden in den Wechseljahren. Im Gegensatz zu Klassikern wie Hitzewallungen, ist es jedoch nicht sehr bekannt
So wie in den Wechseljahren die Haut zur Trockenheit neigt, kommt es auch häufig zu trockenen Schleimhäuten.
Etwa 20 Prozent aller Frauen erkranken im Verlauf oder nach ihren Wechseljahren an Osteoporose. Bei Osteoporose nimmt die Knochensubstanz ab, der Knochen wird von innen heraus dünner und poröser.
Erfahren Sie hier, welche Lebensmittel Ihnen während der Wechseljahre gut bekommen und welche Sie meiden sollten.
Wenn die Östrogenmengen in den Wechseljahren langsam abnehmen, kommt es häufiger vor, dass das Gewebe der Blase, Harnröhre und Gebärmutter erschlafft.
1 von 3